Geschwindigkeitsabhängiges Nordwälder Dosiersystem DS 1200 für den Einsatz von Regenerativen Mikroorganismen in der Landwirtschaft

Steuereinheit
Montage in der Kabine

Pumpeneinheit
Montage am Tank

Pickup
Optionaler Anschluss

Anschluss
Kabelsatz

Ansaugung
mit Filter geschützt

Anschluss
Strom / Signalstecker

Das Nordwälder
Dosiersystem DS 1200

Fermentausbringung für Praktiker

Steckerfertige durchflussgeregelte Niederdruckpumpe, entwickelt für die Ausbringung von Fermenten, Komposttee und Silierhilfsmitteln

Automatische Geschwindigkeitsabhängige Steuerung und intuitive Bedienung

Pumpleistung: 180 bis 1.200 Liter / Stunde

Produktbeschreibung

Die in der landwirtschaftlichen Praxis entwickelten Nordwälder Dosiersysteme machen die Ferment-Ausbringung einfach und praxistauglich. Sie bieten eine professionelle Lösung, um Mikroorganismen-Fermente beim Standard-Einsatz von Bodenbearbeitungsgeräten mit auszubringen (z.B. beim Fräsen, Grubbern, Tiefenlockern, etc.).

Neben dem Dosiersystem DS 300 für Spezialanwendungen und dem Dosiersystem DS 600, welches als Standardausführung für die meisten Anwender die Ideallösung ist, kommt das Dosiersystem DS 1200 dort zum Einsatz, wo besonders hohe Ausbringmengen gefragt sind. Die verbaute dauerlaufgeeignete Pumpe bietet eine effektive Pumpleistung von etwa 1.200 l / Stunde im Sprühbetrieb. Die ausgefeilte Steuerungseinheit verarbeitet die Daten des Durchflussmengenmessers, der Fahrgeschwindigkeit (über die 7-polige Signalsteckdose) und des Hubwerkschalters. Das ermöglicht die automatische und exakte Dosierung der gewünschten Ausbringmenge in Liter / Hektar. Die intuitive Bedienung erfolgt über ein Farbdisplay in der Fahrerkabine.

Das Dosiersystem ist das Herzstück der Mikroorganismen-Ausbringung. Über eine simple Verschlauchung wird das Ferment für den RM-Einsatz zum Spritzbalken oder aufgerüsteten Bodenbearbeitungsgerät gepumpt.

Intuitiv

Ein­fache Be­die­nung ohne Ab­striche bei Funk­tiona­lität und Leistung

Individuell

Kabel­sätze für flex­iblen Ein­satz, Fix­mon­tage und Pickup-Einbindung

Automatisch

Auto­matische An­passung an Fahr­ge­schwindig­keit und Aushub

Hochwertig

Aus­schließ­lich lang­lebige und belast­bare Kompo­nenten verbaut

Bernhard Becherer erklärt die Nordwälder Dosiersysteme.

Produktdetails

  • Open Flow 1.320 Liter / Stunde, Sprühbetrieb bis max. 1.200 l / Stunde (bei 1 bar)
  • Robuste Membran aus Santoprene
  • Selbstsaugend bis ca. 3 m Höhendifferenz bei gefüllter Saugleitung
  • Begrenzt selbstentlüftend
  • 10 – 15 Volt Gleichstrom, 240 Watt
  • Automatische Regelung mit 3 Modi:
    1) Gleichmäßiger Durchfluss (l / Stunde)
    2) Geschwindigkeitsabhängige Regelung (l / Hektar)
    3) Chargendosierung einer bestimmten Menge
  • Intuitive Zweiknopfbedienung, Farbdisplay
  • Anzeige von aktuellem Durchfluss, Motorleistung und geförderter Menge
  • Kundenverwaltung mit Tages- und
    Gesamtverbrauch für 10 Kunden möglich
  • Gesamt- und Tagesmengenzähler, rückstellbar
  • Beleuchtete Displayanzeige
  • Anschluss an 3-polige Bordnetzsteckdose
  • Anschluss an 7-polige Gerätesteckdose für Hubwerkschalter und/oder Geschwindigkeitssignal
  • stabile Magnethalterung für die Traktorkabine
  • Verarbeitung des Hubwerkschalter-Signals der Signalsteckdose (falls vorhanden)
  • optional Anschluss eines externen Pick-Up-Schalters
  • Mit Kabelsatz für die fixe Kabelverlegung und Verschlauchung am Traktor; Steuerungs- und Pumpeneinheit können einfach abgesteckt und an anderen Geräten verwendet werden
  • Industriestecker mit Verriegelung an der Pumpeneinheit
  • Schlauch-Schnellkupplungen bei Saug- / Druckstutzen („Gardena“ kompatibel)
  • Kabellänge Standard: 8 m, andere Längen (bis 10 m) auf Wunsch möglich
  • Kabelsatz Fixverlegung: Teilstück 1: 7 m (andere Längen bis 9 m auf Wunsch möglich) | Teilstück 2: 2 m
  • Überhitzungsschutz von Steuerung oder Pumpe
  • Überlastungs- und Trockenlaufschutz der Pumpe
  • Verpolungsschutz der Steuerung
  • Vormontiert auf Edelstahlplatte mit Montagelöchern
  • Robuster Tragegriff
  • Robuster Schutzdeckel mit Spannverschluss (öffnet nach rechts)
  • Filter mit Schauglas, werkzeuglose Reinigung
  • Durchflussmengenmesser dauerlaufgeeignet (mit Keramiklager)
  • Manometer für einfache Druckablesung
  • Spritzwassergeschützte Pumpeneinheit
  • Abmessungen Pumpeneinheit (H x B x T): 493 mm x 453 mm x 165 mm
  • Gewicht: Pumpeneinheit ca. 15 kg
  • Abmessungen Steuerungseinheit (H x B x T): 122 mm x 70 mm x 35 mm (ohne Stecker)
  • Gewicht Steuerungseinheit: ca. 0,35 kg
  • Gewicht Kabelsatz mit 8 m Länge: ca. 3,3 kg

Preisauskunft

Fügen Sie dieses Produkt Ihrer Angebotsanfrage hinzu und schicken Sie diese ab, um eine Preisauskunft zu erhalten.

Angebotsanfrage anpassen / abschicken ›
Kabelsatz für das Nordwälder Dosiersystem DS 1200

Anschlüsse und Verkabelung

Je nach Art und Häufigkeit der Verwendung, dem Wunsch nach Komfort und der Frage, ob weitere Geräte die Signalsteckdose nutzen sollen, ist ein anderes Setup sinnvoll. Auch die Einbindung eines externen Pickupschalters ist möglich.

Untenstehend finden Sie einen Überblick über die möglichen Optionen zur Verkabelung Ihres DS 600 Dosiersystems.

Andere Kabellängen sind möglich. Bei Bedarf bitte bei der Bestellung angeben!

Anschluss

Ohne Zusatzkabel
Anschluss an die 7-polige Traktor-Signal­steck­dose in der Kabine.

Dosiereinheit

Standard-Ausführung
Die Dosier­einheit ver­ar­beitet alle ein­ge­gebenen Infor­ma­tionen sowie Traktor- und Pickup-Signale und steuert die Dosierung.

Kabelsatz

Standard-Ausführung
Kabelsatz in einem Stück. Verbindet Signal­steck­dose, Bord­netz, Dosier- und Pumpen­einheit.

Pumpeneinheit

Standard-Ausführung

Die Pumpen­einheit wird von der Dosier­einheit ange­steuert und mittels Durch­fluss­mengen­messer über­wacht.

< Zurück
Noch keine Produkte hinzugefügt.
Product total: € 0,00
Absenden
0
0 Produkte (Anfrage anzeigen) - € 0,00
Absenden
Interesse am landwirtschaftlichen Einsatz von Regenerativen Mikroorganismen?

Hofbesuche & Beratung, Januar/Februar 2023

Welches Potenzial haben Regenerative Mikroorganismen für deinen Betrieb? Wir kommen vorbei!

  • Praxistipps zum effektiven Einsatz von Mikro­orga­nismen-Fermenten
  • Gemeinsame Erhebung der Möglichkeiten für die Integration in den Betriebsalltag
  • Bera­tung zur professionellen Eigenproduktion von RM braun

Bei Interesse gleich anmelden – wir schauen vorbei!