Die ALPHABAK Stammlösung

Zur Eigenproduktion von Mikroorganismen-Fermenten für die Regenerative Landwirtschaft

Die Stammlösung mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis!

Perfekt auf Boden- und Pflanzen­gesundheit abge­stimmte Zusammen­setzung, Fokus auf photo­trophe Purpurbakterien

Hauptzutat für das Ferment „RM braun“

Produktbeschreibung

Die ALPHABAK Stamm­lösung eignet sich hervor­ragend zur Her­stellung pro­biotischer Fermente wie RM braun (Regenerative Mikro­organismen). Die Mikroben­mischung zeichnet sich durch eine außer­gewöhnlich hohe Bakterien­dichte und große Arten­vielfalt aus. Bei der Auswahl der symbiotischen Bakterien­stämme und Pilze liegt großes Augen­merk auf den photo­trophen Purpur­bakterien – jener Bakterien­gruppe, die wichtige Pionier­arbeit für die Arten­vielfalt und Gesund­heit im Boden leistet.

ALPHABAK ist die Haupt­zutat des Ferments RM braun, das in der (Regenerativen) Land­wirtschaft zur Gülle­behandlung, Rotte­lenkung, zur pro­biotischen Blatt­spritzung und zur Ein­bringung in den Boden einge­setzt wird.
An ihrem Bestimmungs­ort ange­siedelt, stärken die Mikro­organismen die Arten­vielfalt. Sie unter­drücken Fäulnis­prozesse und hemmen Krankheits­erreger in ihrer Aus­breitung. Ihr domi­nantes Vor­kommen im Boden bewirkt gesunde, stabili­sierende Kreis­läufe und ist eine wichtige Bedingung für Humus­aufbau und ein arten­reiches Boden­leben.

Viele Mikro­organismen-Stämme in ALPHABAK sind „fakultativ anaerob“, also bei sauer­stoff­armen Bedingungen am wirksamsten. Nichts­desto­trotz hat sich auch der ober­flächliche Einsatz von RM braun zur Pflanzen­stärkung (gerade zur Prophy­laxe in Kombination mit Natur­zeolith) sehr bewährt.

Die Mikroorganismen aus ALPHABAK stärken das bereits vorhandene Bodenleben, leiten regenerative aufbauende Prozesse ein und hemmen degenerative Prozesse wie Fäulnis und Schimmelbildung.

Top-Qualität

Außergewöhnlich hohe Bakterien­dichte und -vielfalt

Guter Preis

Deutlich unter dem markt­üblichen Durchschnitt

Stabil & Zuverlässig

Garantiert keine Fehl­gärung bei sach­gemäßer Anwendung

Einsteigerfreundlich

Einfache Hand­habung, lange Halt­bar­keit, Top-Beratung

Im Vergleich zur Zweit­vermehrung von Fermenten lohnt sich der Erst­ansatz mit ALPHABAK durch einen wesentlich höheren Purpur­bakterien-Anteil und eine größere Arten­vielfalt im Ergebnis.

Warum Purpurbakterien?

Die erhöhte Konzentration der „photo­trophen Nicht­schwefel­purpur­bakterien“ in ALPHABAK hat einen guten Grund:

Purpur­bakterien gehören zu den wider­stands­fähigsten und anpassungs­fähigsten Lebe­wesen der Erde. Sie beherrschen fast alle bekannten Stoff­wechsel­wege und sind selbst­erhaltend, können also Energie für schlechte Zeiten einlagern. Purpur­bakterien zer­schlagen molekulare Rück­stände von Umwelt­giften (DDT, Neonicotinoide…) und neutra­lisieren giftige klima­relevante Gase wie Ammoniak, Schwefel­wasserstoff und Stickstoff­oxide (z.B. in Gülle). Sie sind in der Lage, Sonnen­licht und Wärme als Energie­quelle zu nutzen, was ihre Enzym­produktion anregt und diverse chemische Prozesse in ihrem Umfeld auslöst.

Die in ALPHABAK enthaltenen Purpur­bakterien fixieren außerdem Luft­stickstoff im Boden, erhöhen die Keim­fähigkeit von Saatgut und sind nach­weislich in der Lage, die Kommu­nikation von Krankheits­erregern zu stören.

Effektive Mikroorganismen selbst herstellen mit der ALPHABAK EM1 Urlösung

Produktdetails

Gebindegröße & Preis: 10 Liter | Bag-In-Box | € 192,00
Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher Mwst.

ALPHABAK ist InfoXgen gelistet und kann in der Bio-Landwirtschaft eingesetzt werden.

Besitzer eines Nordwälder Fermenters erhalten 10% Rabatt auf jede ALPHABAK-Bestellung – ein Fermenterleben lang.

Preisauskunft

Auswahl zurücksetzen
Auf Ihrer Angebotsanfrage befinden sich im Moment...
Artikel.

Weitere Informationen

Mehr für die Eigenproduktion von RM braun