Technik für den Mikroorganismen-Einsatz

icon_technik-umbau

Beispiele Geräteumbau

Wie rüste ich Traktor, Grubber, Tiefenlockerer oder Presse  am besten für den RM-Einsatz aus?

icon_dosiersysteme

Nordwälder Dosiersysteme

Welche Dosiersysteme kann ich für die Ferment-Ausbringung einsetzen? Was können sie und was unterscheidet sie?

icon_angebot

Angebot einholen

Welchen praktischen Mehrwert bietet RM im Gewächshaus? Wie setze ich RM ein, um Pflanzen nachhaltig zu stärken?

In unserem Ausbringtechnik-Video führen Bernhard und Christoph vor, wie die Aufrüstung landwirtschaftlicher Geräte funktioniert.

Fermente ausbringen leicht gemacht

Die Umrüstung von Landmaschinen ohne aufgebauter Ausbringtechnik ist einfach, günstig und unabhängig von Marke, Hersteller und Einsatzgebiet selbst möglich. 

Eine erfolgreiche Dosierung ist von vier Komponenten abhängig: 

  • (Front-) Tank
  • Dosiersystem (Pumpe und Steuerung)
  • Verkabelung und Verschlauchung
  • Ausbringgerät (Spritzbalken oder nachgezogene Maschine)

Eine fix verlegte Kabel- und Schlauchführung am Traktor ist grundsätzlich zu empfehlen, sobald nachgezogene Geräte bei der Fermentausbringung eingesetzt werden. So müssen Kabel und Schlauch nicht bei jedem Einsatz extra eingefädelt werden, sondern können über einfache Steckverbinder angeschlossen werden. 

Die folgenden Beispiele beschreiben detailliert, wie die Nachrüstung umgesetzt werden kann.

So funktioniert die Geräte-Aufrüstung​

Fixe Verschlauchung und Verkabelung installieren

Soll die Ausbringung von Fermenten regel­mäßig erfolgen, macht es Sinn, den Traktor entsprechend auszu­statten. Für diesen Zweck besteht die Möglich­keit, die Nord­wälder Dosier­systeme DS 600 und DS 1200 mit dem optionalen “Kabelsatz für Fixverlegung” anzuschließen. Dieser besteht im Gegensatz zum Standard-Kabelsatz aus zwei Teil­stücken, die am Traktor bzw. am Tank installiert bleiben können, auch wenn diese voneinander getrennt werden. Beim Ausbringen der Fermente durch nach­gezogene Geräte (also nicht durch einen Spritz­balken vor dem Traktor) ist auch ein fix montierter Schlauch zur Rückseite des Traktors praktisch. Kabel und Schlauch lassen sich in der Regel einfach mit Kabel­bindern befestigen.

Materialliste Eigenbau

Spritzbalken 3 m (siehe Beispiel-Illustration), Ausbringung mit 6 Düsen

Stk.Artikel

1 x

Nordwälder Dosiersystem DS 600 mit Kabelsatz für Fixverlegung

4 x

Schlauchkupplung 1/2"

2 x

Schnellkupplungs-Verbinder

1 x

Schlauch 1/2", 25 m-Rolle

1 x

Halterung für Schlauch- und Kabelverbindung frontseitig (selbst anzufertigen)

1 x

Halterung für Schlauchverbindung rückseitig (selbst anzufertigen)

Fixe Verschlauchung und Verkabelung installieren

Soll die Ausbringung von Fermenten regel­mäßig erfolgen, macht es Sinn, den Traktor entsprechend auszu­statten. Für diesen Zweck besteht die Möglich­keit, die Nord­wälder Dosier­systeme DS 600 und DS 1200 mit dem optionalen “Kabelsatz für Fixverlegung” anzuschließen. Dieser besteht im Gegensatz zum Standard-Kabelsatz aus zwei Teil­stücken, die am Traktor bzw. am Tank installiert bleiben können, auch wenn diese voneinander getrennt werden. Beim Ausbringen der Fermente durch nach­gezogene Geräte (also nicht durch einen Spritz­balken vor dem Traktor) ist auch ein fix montierter Schlauch zur Rückseite des Traktors praktisch. Kabel und Schlauch lassen sich in der Regel einfach mit Kabel­bindern befestigen.

Materialliste Eigenbau

Spritzbalken 3 m (siehe Beispiel-Illustration), Ausbringung mit 6 Düsen

Stk.Artikel

1 x

Nordwälder Dosiersystem DS 600 mit Kabelsatz für Fixverlegung

4 x

Schlauchkupplung 1/2"

2 x

Schnellkupplungs-Verbinder

1 x

Schlauch 1/2", 25 m-Rolle

1 x

Halterung für Schlauch- und Kabelverbindung frontseitig (selbst anzufertigen)

1 x

Halterung für Schlauchverbindung rückseitig (selbst anzufertigen)

Dosiersystem DS 600

bis zu 600 l / Stunde

Arbeitsbreiten bis 4 m (Richtwert)
Steuerung durch Fahrgeschwindigkeit
Liter / Hektar, Liter / Stunde, Charge
Beleuchtete Digitalanzeige
10 – 15 V Gleichstrom, 120 Watt

Dosiersystem DS 1200

bis zu 1200 l / Stunde

Arbeitsbreiten ab 4 m (Richtwert)
Steuerung durch Fahrgeschwindigkeit
Liter / Hektar, Liter / Stunde, Charge
Beleuchtetes Farbdisplay
10 – 15 V Gleichstrom, 240 Watt

Die Nordwälder Dosiersysteme

Unsere Dosier­systeme bestehen aus je einer Pumpen­einheit (durchfluss­geregelte Nieder­druck­pumpen) sowie einer Steuer­einheit für die Kabine.

Die stecker­fertigen Systeme sind darauf ausgelegt, die Dosierung von Fermenten möglichst unkompliziert und praxis­tauglich zu machen. Bei der Ent­wicklung lag daher besonderer Wert auf der intui­tiven Bedienung der ausge­feilten Steuer­einheit und auf hoch­wertigen und lang­lebigen Komponenten.

Optional ist ein automatischer Pumpenstopp durch Hubwerk- oder Pick-Up Schalter möglich. Die Dosiersysteme nutzen die 7-polige Signalsteckdose, die in den meisten Traktoren verbaut ist.

Preisauskunft einholen

Hier können Sie unkom­pliziert die benötigten Artikel für Ihren Geräte­umbau gesammelt auf Ihre Angebots­anfrage über­nehmen. Dazu einfach die gewünschten Mengen in die rechten Tabellen­spalten ein­tragen und am Tabellen­ende den Button [+ ANGEBOT] klicken.
Auf Ihrer Angebotsanfrage befinden sich im Moment...
Artikel.
Um die Angebotsanfrage abzuschicken oder Produkte aus anderen Kategorien hinzuzufügen, klicken Sie hier: